Irland-Lexikon

Begriffe und Abkürzungen aus Politik und Gesellschaft

GAA | GDA | GPO | GRA | GSI | GSOC

Gaelic Athletic Association (GAA) GAA Website

Irisch: Cumann Lúthchleas Gael.Verband der gälischen Sportarten wie Hurling und Gaelic Football, lehnte in früheren Jahren radikal andere Sportarten ab. So musste im Jahr 1939 der irische Staatspräsident und lebenslange Verfechter der irischen Sprache Douglas Hyde nach 30jähriger Schirmherrschaft von dieser zurücktreten, nachdem er in offizieller Funktion ein ‘normales’ Fußballspiel besucht hatte. Noch bis zum Jahr 1972 wurden Teilnehmer an einem Fußballspiel mit einem lebenslangen Ausschluss von allen gälischen Sportarten und Vereinen bestraft. Auch war es Mitgliedern nordirischer Sicherheitskräfte bis November 2001 verwehrt, Mitglied in der GAA zu werden.

Gaeloideachas

Interessensvertretung von Schulen mit Irisch-Gälisch als Unterrichtssprache innerhalb und außerhalb der Gaeltachtgebiete.

Gaeltacht

Mehrzahl: Gaeltachtaí. Regionen, in denen Irisch nach Ansicht der Regierung noch Umgangssprache ist und die, um dies auch weiterhin zu gewährleisten, entsprechend gefördert werden. Glaubt man einem Regierungsbericht aus dem Jahr 2006 (und das tut nicht jeder), so sind über die Gaeltachtgrenzen hinaus 1,6 Mio. Iren in der Lage Irisch zu sprechen.

Gaelscoil, pl. Gaelscoileanna Gaelscoileanna Website

Schule, in der Irisch nicht nur Unterrichtsfach, sondern auch Unterrichtssprache ist. Im September 2003 gab es außerhalb der Gaeltacht landesweit 149 solcher Grundschulen und 33 Sekundarschulen mit ca. 30.000 Schülern. Die nationale Vereinigung dieser Schulen nennt sich wie diese Gaelscoileanna und wird von Foras na Gaeilge unterstützt. Siehe auch Naínonra.

Gaisce Gaisce Website

Aus dem Irisch-Gälischen ins Deutsche übersetzt ist Gaisce eine Heldentat oder kriegerische Leistung, hier jedoch eine seit 1985 alljährlich von der Staatspräsidentin verliehene Auszeichnung an junge Leute zwischen 15 und 25 Jahren, die in Absprache mit ihrem Award Leader eine Herausforderung angenommen und bewältigt haben. Es kann zwischen vier Arten von Herausforderungen gewählt werden:

Skill (Erwerben einer persönlichen Fähigkeit, z.B. durch regelmäßige Teilnahme an einem Kurs)
Community (Ehrenamtliche Gemeindearbeit für einen bestimmten Zeitraum)
Physical (Bewältigung einer körperlichen Herausforderung, z.B. Vorbereitung und Teilnahme an einem Mini-Marathon)
Adventure (Planung, Organisation und Durchführung eines ‘Abenteuers’, z.B. einer Bergwanderung mit einer Gruppe)

Gaisce ist kein Wettbewerb, bei dem der oder die Beste gesucht wird. Jeder, der seine Herausforderung bewältigt hat, erhält die Auszeichnung.

Galway Hooker

Seit mehr als 200 Jahren gebräuchliche, für die örtlichen Verhältnisse entwickelte traditionelle Segelboote an der Galway Bay. Sie bestehen aus dem Mast mit einem Hauptsegel und zwei Vorsegeln. Traditionsgemäß ist das Boot schwarz, die Segel braun. Den Galway Hooker gibt es in vier Klassen:

Bád Mór (großes Boot), 10,70 bis 13,50 Meter lang.
Leath Bhád (halbes Boote), zirka 10 Meter lang, oft eingesetzt, um Torf auf die Aran Inseln und in den Burren zu transportieren
Gleoiteog (hübsches Ding), 7,5 bis 9 Meter lang, zum Fischen und Lastentransport.
Púcán (offenes Boot), Größe wie ein Gleoiteog, jedoch mit nur einem Vorsegel.

Gang of 22

Eine Gruppe von Fianna-Fáil-Abgeordneten, die sich in den frühen 1980er Jahren gegen den Parteivorsitzenden Charles Haughey stellten. Ein von ihnen 1983 initiiertes Misstrauensvotum scheiterte mit 55 gegen 22 Stimmen.

Zur ‘Gang of 22’ gehörten die späteren Fianna-Fáil-Minister Charlie McCreevy, David Andrews, Séamus Brennan und Willie O’Dea sowie Desmond O’Malley und Mary Harney, die zwei Jahre später aus der Partei austraten und die Progressive Democrats gründeten.

Garda, pl. Gardaí Garda Website

Vollständiger Name: Garda Síochána, dt. Bewacher des Friedens. Seit 1922 unbewaffnete Polizei der Republik Irland. Der Verzicht auf Waffen sollte sie von der verhassten Royal Irish Constabulary unterscheiden. Ihr Chef und damit der oberste Polizist der Republik Irland ist der Garda Commissioner. “Die Garda Síochána”, so der erste Garda Commissioner Michael Staines, “wird sich nicht kraft der Waffe oder durch zahlenmäßige Überlegenheit durchsetzen, sondern durch ihre moralische Autorität im Dienst des Volkes”. Bis 1959 waren ausschließlich Männer zum Polizeidienst zugelassen, Ende 2014 betrug bei einer Personalstärke von knapp 12.800 der Anteil der Frauen 26 % und seit 2015 wird sie durch eine Frau geführt.

Neben der normalen Polizei im Streifendienst und an den Häfen und Flughäfen gibt es rund 1.700 mit Handfeuerwaffen ausgestattete Garda Detectives, die u.a. als Fahrer von Regierungsmitgliedern für den Personenschutz verantwortlich sind, jedoch nicht in Uniform auftreten. Und schließlich die schwer bewaffnete Emergency Response Unit (ERU) sowie seit 2008 die bei Bedarf mit Waffen ausgestattete regionalen Regional Support Units (RSU).

Garda Inspectorate

Per Gesetz eingerichtete Institution zur Überwachung der Arbeit und Effizienz der irischen Polizei. Als erster Chief Inspector trat im Sommer 2006 die frühere Polizeichefin der amerikanischen Stadt Boston Kathleen O’Toole ihren Dienst an der Spitze der Behörde an.

Garda Ombudsman

Siehe: Garda Síochána Ombudsman Commission.

Garda Representative Association (GRA) GRA Website

1924 gegründete Vertretung des unteren Ränge der irischen Polizei Garda Síochána mit derzeit (2016) rund 10.500 Mitgliedern. (s.a. AGSI)

Garda Síochána Ombudsman Commission (GSOC) GSOC Website

Die im Mai 2007 eingerichtete Institution nimmt Beschwerden jeglicher Art von Bürgern gegenüber Polizeibeamten der Republik Irland entgegen und geht ihnen nach.

Garden of Remembrance

Dt.: Garten der Erinnerung. Zum 50. Jahrestag des Osteraufstandes von 1916 am Parnell Square in Dublin eingeweihte Gedenkstätte für alle, die für die irische Unabhängigkeit starben. Im Zentrum des Gartens steht eine Skulptur der Kinder des Königs Lir, die in der irischen Mythologie von ihrer Stiefmutter in Schwäne verwandelt wurden.

General Post Office (GPO)

Für die Iren mehr als nur ein Hauptpostamt, denn hier begann 1916 der Osteraufstand. Das 1819 fertiggestellte Gebäude am Eingang der O’Connell Street brannte dabei völlig aus und wurde erst 1929 wiederaufgebaut.

GeoDirectory GeoDirectory Website

Eine in Kooperation von Post und OSI erstellte Datenbank, die jedes irische Gebäude, das eine Postadresse besitzt, mit dieser und verschiedenen, auch für das Marketing interessanten Details erfasst. Unter anderem dienen die Daten zur Festlegung der Postleitzahlen Éircode. Der Zugriff auf die Datenbank ist kostenpflichtig.

Geological Survey of Ireland (GSI) GSI Website

Irisch: Suirbhéireacht Gheolaíochta Éireann. 1845 gegründete nationale Einrichtung mit derzeit (2006) rund 100 Mitarbeitern. Ihre Aufgabe ist das Sammeln, Auswerten und Bereitstellen geologischer Daten in Form von Karten, Berichten und Datenbanken.

Glasnevin Trust Glasnevin Trust Website

Stiftung, die den irischen Nationalfriedhof von Glasnevin sowie das ihm angeschlossene Glasnevin Cemetery Museum betreibt und Führungen über den Friedhof veranstaltet.

Global Irish Economic Forum Forum Website

Deutsch: Globales irisches Wirtschaftsforum. Im Zweijahresrhythmus im Herbst in Dublin stattfindende Konferenz unter Teilnahme von internationalen Experten und Führungskräften aus Wirtschaft und Kultur, inspiriert durch das Schweizer World Economic Forum. Die erste Konferenz fand im September 2009 statt.

GM-free Ireland Network GM-free Ireland Website

Ein Netzwerk von Personen und Organisationen mit dem Ziel, genmanipulierte Pflanzen, Tiere und Nahrungsmittel von der Insel zu verbannen. So hatten sich zum Tag der Erde am 22. April 2005 tausend landwirtschaftliche Betriebe, Firmen, Geschäfte, Hotels, Pubs und Restaurants auf beiden Seiten der irischen Grenze zu GMO-freien (frei von genetisch modifizierten Pflanzen und Tieren) Zonen erklärt.

GOAL GOAL Website

1977 von John O’Shea gegründete internationale Hilfsagentur für die dritte Welt mit ihrem Hauptquartier in Dublin und weiteren Büros in Großbritannien und den USA. Seit ihrer Gründung schickte GOAL rund 1.100 Freiwillige (GOALies) in Entwicklungsländer, die dort mit 2.000 einheimischen Mitarbeitern humanitäre Hilfe leisteten. Die jährlichen Verwaltungskosten liegen bei nur 5 %.

Gombeen Man

Bezeichnung für jemand, der auf schnelles Geld (meist zum Nachteil anderer) aus ist. Es handelt sich um eine Anglisierung des irisches Worts gaimbín, dt. etwa ‘ein Extrastück’. Ursprünglich wurde der Begriff auf Geldverleiher angewandt, während der Großen Hungersnot von 1845–50 dann auf alle Geschäftsleute ausgedehnt, die der Bevölkerung zu extrem überhöhten Preisen und ruinösen Zinsen dringend benötigte Lebensmittel verkauften bzw. Kredite vergaben.

Good Friday Agreement

Karfreitagsabkommen, auch Belfast Agreement genannt. Am Karfreitag, dem 10. April 1998, geschlossenes Abkommen zwischen Nordirland, der Republik Irland und Großbritannien über das Vorgehen im nordirischen Friedensprozess. Es wurde durch ein Referendum in Nordirland und der Republik Irland ratifiziert. Es legte einerseits fest, dass die Republik Irland den Anspruch auf die sechs Countys Nordirlands aus der Verfassung streicht, andererseits wurde die Selbstverwaltung Nordirlands durch ein eigenes Parlament in Stormont (Belfast) festgelegt. Zugleich wurde Nordirland das Recht auf die Wiedervereinigung mit der Republik Irland eingeräumt, sollte die Mehrheit der Bevölkerung dies in einer Volksabstimmung wünschen.

In der Folge wurden in einem recht quälenden Prozess u.a. grenzüberschreitende Einrichtungen, die Entwaffnung der IRA und die Umgestaltung der nordirischen Polizei realisiert. Die erste Regionalregierung mit David Trimble (UUP) als First Minister und Séamus Mallon bzw. Mark Durkan (beide SDLP) als sein Stellvertreter scheiterte, und das Land wurde von 2002 bis 2007 wieder von London aus regiert. Seit Mai 2007 hat Nordirland erneut eine eigene, bislang stabile Regierung mit zur Zeit (2010) Peter Robinson (DUP) als First Minister und Martin McGuinness (SF) als stellvertretenden Regierungschef.

GORTA GORTA Website

Dritte-Welt-Agentur, die sich auf die ländliche Entwicklung spezialisiert hat.

Granny Rule

Volkstümliche Bezeichnung für die Regelung, nach der jeder, der ein in Irland geborenes Großelternteil nachweisen kann, das Recht auf einen irischen Pass hat.

Greater Dublin Area (GDA)

Diese Region, in manchen Reiseführern mit der Stadt Dublin verwechselt, umfasst die Counties Dublin, Meath, Kildare und Wicklow mit im Jahr 2000 ca. 1,4 Mill. Einwohnern.

Green Party Green Party Website

Irisch: Comhaontas Glas. Grüne Partei, gegründet 1981 unter dem Namen Ecology Party of Ireland aus einer Allianz von sozialen und Umweltschutzgruppen. Sie tritt sowohl in der Republik als auch in Nordirland an. Die Partei hatte 2010 1.400 Mitglieder und errang bei der Wahl zum Dáil im Februar 2016 zwei Mandate.

GUBU

‘Grotesque, unbelievable, bizarre, unprecedented’ – Seit 1982 ein geflügelter Begriff. Die Worte entschlüpften dem Skandal-Taoiseach Charles Haughey, als man entdeckte, dass in einem Haus des Attorney Generals (Rechtsberaters seiner Regierung mit Zutritt zu Kabinettssitzungen) ein gesuchter Mörder lebte.

Guinnesspreis

Maßstab für den Wert der irischen Währung. Anhand des Preises für ein Pint lässt sich der Wertverlust der letzten hundert Jahre nachvollziehen. Seit 1992 werden die Preise jeweils im Juni auf der Renvyle-Halbinsel in Connemara ermittelt.

Jahr       S’  Pc       Punt       Euro   Jahr       Euro
1900   0’  3 1/2”   0,015   0,02   2011       3,80
1951   1’  0”   0,050   0,06   2012       3,80
1960   1’  7 1/4”   0,080   0,10   2013       4,00
1970   3’  3 1/2”   0,165   0,21   2014       4,10
1980     0,59   0,75   2015       4,10
1982     0,99   1,26   2016       4,10
1990     1,53   1,94   2017       4,20
1992     1,65   2,10        
1996     1,90   2,41        
1999     2,10   2,67        
2001     2,30   2,92        
2002       3,15        
2003       3,25        
2004       3,40        
2005       3,50        
2006       3,60        
2007       3,70        
2008       3,90        
2009       4,00        
2010       3,80        

Nicht ganz zu diesen Daten passend, zahlte Mr. Leopold Bloom am 16. Juni 1904 in Dublin für das Pint Guinness zwei Pence, was umgerechnet etwa 0,008 Punt bzw. einem Euro-Cent entspricht. Ein Sonderangebot anlässlich des ersten Bloomsday?

top down


Irlandlexikon – Letzte Ergänzung 27.11.2017