Irland-Lexikon

Begriffe und Abkürzungen aus Politik und Gesellschaft

ODEI | OPW | OSI

Office of Public Works (OPW) OPW Website

Irisch: Oifig na nOibreacha Poiblí. Für die staatlichen Baumaßnahmen und den Unterhalt der öffentlichen Touristenattraktionen des Landes verantwortliche Behörde.

Office of the Director of Equality Investigations (ODEI)

Wörtlich: Büro des Direktors für Ermittlungen in Gleichheitsfragen. Die meisten Fälle, die hier behandelt werden, betreffen Diskriminierungen auf Grund des Geschlechts oder der Zugehörigkeit zur Traveller-Gemeinschaft. In begründeten Fällen wird dem Kläger bzw. der Klägerin ein Kompensationszahlung oder anderweitige Wiedergutmachung durch den Verursachers zuerkannt.

Office of Tobacco Control (OTC) OTC Website

In Folge der 1999 veröffentlichten National Anti-Smoking Strategy eingerichtete Behörde zur Förderung des Nichtrauchens und Überwachung und Bewertung der Maßnahmen gegen das Rauchen.

Official IRA

Entstand 1969 durch Spaltung der IRA. Die Official IRA erklärte 1972 einen Waffenstillstand und war in der Folge in republikanische Fehden verwickelt. Rund 50 Morde werden ihr angelastet. Im Februar 2010 trat sie noch einmal an die Öffentlichkeit und meldete die Vernichtung ihres Waffenarsenals. Die Official IRA hatte enge Beziehungen zur Workers’ Party.

Official Languages Act 2003 Website des Sprachbeauftragte

Gesetz, das die öffentlichen Einrichtungen des Landes verpflichtet, alle Dienstleistungen auf Wunsch in irischer Sprache anzubieten. Dies bedeutet u.a., dass die Behörden alle Formulare und Dokumente in irischer Sprache vorhalten und Angaben in dieser Sprache akzeptieren müssen. Verantwortlich für die Durchsetzung ist als An Coimisinéir Teanga (dt.: Der Kommissar der Sprache) seit Dezember 2003 der frühere stellvertretende Direktor von Raidió na Gaeltachta Seán Ó Cuirreáin.

Óglaigh na hÉireann

Dt.: Junge Krieger Irlands, gälische Bezeichnung für die Irish Volunteers von 1916 und später für die IRA. Wird von ihr bei offiziellen Verlautbarungen und Bombenwarnungen verwendet.

Ógra Fianna Fáil Ógra Fianna Fáil Website

Dt.: Jugend der Fianna Fáil. 1975 gegründete Jugendorganisation der größten irischen Partei Fianna Fáil. Um Mitglied zu werden, muss man zwischen 16 und 25 Jahre alt sein.

Oireachtas Oireachtas Website

Dt.: Versammlung. Sammelbezeichnung für Parlament, Senat und Präsidentenamt.

Old Moore’s Almanac Old Moore’s Almanac Website

Seit 1764 wird in Irland der Old Moore’s Almanac veröffentlicht, ein Jahrbuch, das neben Informationen über die Zeiten von Ebbe und Flut, die Jahrmarkt- und Markttermine, Zeiten und Orte von Pferderennen und vieles mehr auch wichtige Ereignisse des Jahres vorhersagt. Begründet wurde er von Theophilus Moore, der in Milltown südlich der Dubliner City eine Akademie unterhielt. Das Jahrbuch ist nicht zu verwechseln mit dem englischen Old Moore’s Almanack, den es seit 1697 gibt.

Operation Banner

Unter dem Begriff Operation Banner wurden 1969 die britischen Truppen in Nordirland mobilisiert, um die Polizeikräfte des Landes im Kampf gegen Terroristen zu unterstützten. 763 Soldaten kamen in der Folge ums Leben, der letzte durch die Kugel eines Heckenschützen im Februar 1997. Auf dem Höhepunkt der Troubles waren rund 30.000 Soldaten auf mehr als 100 Militärbasen verteilt und allein in Belfast 15 Bataillone stationiert. Seit August 2005 wurde die Truppenstärke kontinuierlich auf die Stärke einer Garnison in Friedenszeiten reduziert und die Operation Banner zum 31. Juli 2007 für beendet erklärt. Seither ist es wieder die alleinige Aufgabe der nordirischen Polizei, für Recht und Ordnung sorgen.

Orange Day – Oraniertag

Der Orange Day der 1795 gegründeten Loyal Orange Institution wird seit dem 12. Juli 1795 zum Gedenken an die Schlacht am Boyne begangen, bei der der englische König Wilhelm III 1690 seinen zuvor von ihm von Thron gestoßenen katholischen Schwiegervater James II Stuart besiegte. Nach der Schlacht verließ James II Irland. Für den Oranierorden (s.u.) ist der Orange Day der größte Feiertag des Jahres.

Die Schlacht am Boyne, deren wesentlichen Gefechte bereits 1. Juli 1690 stattfanden, war militärisch zwar nicht entscheidend, hat sich aber stark ins Bewusstsein eingeprägt, da hier beide Könige auf dem Schlachtfeld präsent waren. Mit der Schlacht erzielte Wilhelm die Kontrolle über Dublin und Ostirland, doch die Jakobiten dominierten noch bis zur entscheidenden Schlacht von Aughrim im Jahr darauf in Connacht und Munster.

Orange Order Orange Order Website

Dt. Oranierorden. Protestantische Brüderschaft, gegründet 1795 im County Armagh nach dem Sieg des protestantischen Königs William von Oranien über seinen von ihm geputschten katholischen Schwiegervater James Stuart.

Der Orden sieht sich als fromme Gemeinschaft von Protestanten, die ihre Kultur und Identität feiern, und zeigte sich dabei in der Vergangenheit recht unversöhnlich gegenüber Katholiken. Seine Märsche, mit denen er den Sieg Wilhelms von Oranien feiert, werden in katholischen Siedlungen Nordirlands als provozierend empfunden und waren oft Anlass zu gewaltsamen Ausschreitungen. In der Republik hat der Orden Logen in Leitrim, Cavan, Monaghan, Donegal, Dublin, Wicklow und West-Cork. Die z.Zt. (2008) einzige Parade in der Republik Irland findet in jedem Sommer in Rossnowlagh im County Donegal statt.

Ordnance Survey Ireland (OSI) Orange Order Website

Dt. etwa: Landesvermessung Irlands. Gegründet 1824, um die gesamte Insel für die Bewertung und Besteuerung von Grundeigentum neu zu vermessen, erstellt und publiziert OSI heute mit rund 300 Mitarbeitern im Auftrag der Regierung offizielle Landkarten und geographische Informationen.

Osteraufstand

Siehe: Easter Rising.

Outsider

Zweirädrige Dubliner Droschke, auf der die Passagiere Rücken an Rücken parallel zur Fahrtrichtung sitzen.

top down


Irlandlexikon – Letzte Ergänzung 18.03.2013