Irland-Lexikon

Begriffe und Abkürzungen aus Politik und Gesellschaft

WDC | WWOOF | WP | WRC | WUI

Wahlsystem

Gewählt wird nach dem PR (STV)-Verfahren.

Waterways Ireland Waterways Ireland Website

Irisch: Uiscebhealaí Éireann. Grenzübergreifende Behörde für die Republik und Nordirland, die sich um die Belange der irischen Wasserwege kümmert.

Western Development Commission (WDC) WDC Website

Körperschaft des öffentlichen Rechts zur Entwicklung und Verbesserung der Infrastruktur der Counties Clare, Galway, Mayo, Sligo, Leitrim, Roscommon and Donegal im irischen Westen.

Whiskey

Sprachliche Verballhornung des gälischen Begriffs uisce beatha, Wasser des Lebens. Auch wenn die Schotten anderer Meinung sind, geht man in der Fachwelt davon aus, das Irland die Heimat des Whiskeys ist. Der Zeitpunkt ist zwar unklar, doch bereits im sechsten Jahrhundert erwähnte der gälische Dichter Taliesin in seinem Mead Song die Kunst des Destillierens von Schnaps aus Getreide. Die älteste noch produzierende Brennerei der Welt ist die Old Bushmills-Brennerei im County Antrim, wo 1608 Sir Thomas Philipps die weltweit erste offizielle Lizenz zum Brennen erhielt.

Wild Geese

Dt.: Wildgänse. Im frühen 18. Jahrhundert geprägter Begriff für Tausende von Iren, vor allem die Söhne alter irischer Geschlechter, die seit dem 16. Jahrhundert wegen der hoffnungslosen Lage ihr Land verließen und in katholische Armeen anderer europäischer Länder eintraten. Nach dem Tod sollen ihre Seelen nach Irland zurückkehren und den klagenden Schrei der Wildgänse ertönen lassen.

Hauptarbeitgeber war zunächst Spanien, später Frankreich und Österreich. So gingen nach der Niederlage von Limerick (1691) rund 14.000 jakobitische Soldaten nach Frankreich und wurden Teil der Irische Brigade, die bis zu 12 Regimenter im französischen Heer umfasste.

Willing Workers on Organic Farms (WWOOF) WWOOF Website

Freiwillige Helfer auf alternativen Bauernhöfen, die dort gegen Kost und Logis sowie manchmal ein kleines Taschengeld arbeiten.

Workers’ Party (WP) Workers’ Party Website

Kleine Linkspartei, von manchen als Nachfolgeorganisation der Offical IRA angesehen. Ziel ist lt. Parteiprogramm die ‘Errichtung einer demokratischen, weltlichen und sozialistischen vereinigten Republik Irland’.

Workers’ Union of Ireland (WUI)

1924 von Jim Larkins (Gründer der ITGWU) Bruder Peter gegründete Gewerkschaft, zu der viele Dubliner ITGWU-Mitglieder wechselten. Dennoch blieb die ITGWU die dominante Kraft unter den Gewerkschaften, vor allem außerhalb Dublins. Im Jahr 1990 vereinigten sich die ITGWU und WUI zur neuen Gewerkschaft SIPTU.

Workplace Relations Commission (WRC) WRC Website

Die im Jahr 2015 eingerichtete Workplace Relations Commission befasst sich mit allen Beziehungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern sowie Rechtsstreitigkeiten am Arbeitsplatz.

top down


Irlandlexikon – Letzte Ergänzung 06.07.2016